Branchen

Branchen


Automotive

Die Automobilzuliefererindustrie steht wie kaum eine andere Branche für Innovationsgeist, globale Präsenz und Leistungsfähigkeit, obwohl die Branche heterogen strukturiert ist. Innerhalb dieser Branche arbeiten Familienunternehmen mit Weltkonzernen, Stahlverarbeiter mit Chipherstellern und Unternehmen mit vielen globalen Standorten mit kleinen Spezialisten, die oft nicht mehr als 100 Mitarbeiter haben, zusammen. Die Heimat der Automobilzulieferer bleibt vor allem Deutschland, wo auch die Produktions- und Entwicklungsschwerpunkte liegen.


Kunststoff

Fortschritte in der Kunststoffindustrie beeinflussen die gesamte Industrielandschaft: Sie setzen oftmals eine ganze Kette von Innovationen in Gang und lösen beachtliche Optimierungsprozesse aus. Die Kunststoffindustrie gehört zur chemischen Industrie. Die Branche nimmt eine wichtige Rolle für die Wirtschaft in Deutschland ein. Sie erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von knapp 90 Milliarden Euro. Sechs Prozent der industriellen Produktion in der Bundesrepublik stammen aus dem vorgestellten Wirtschaftszweig. Die hergestellten Produkte und Lösungen der Kunststoffindustrie finden in zahlreichen anderen Zweigen der Industrie Verwendung. Als wichtige Abnehmer gelten der Maschinenbau, die Automobilindustrie, die Elektrotechnik, der Bausektor sowie die Verpackungsbranche.


Elektronik

Die Elektroindustrie ist die zweitgrößte Industriebranche nach Beschäftigten und eine der größten Exportbranchen in Deutschland. Von Elektrohausgeräten bis hin zur Fahrzeugelektrik – die unterschiedlichsten Bereiche sind vertreten. Damit Schlüssel- und Zukunftstechnologien international wettbewerbsfähig sind leistet die deutsche Elektroindustrie einen wichtigen Beitrag. So setzte der Industriezweig im Jahr 2016 166,5 Mrd. Euro um. Aufwendungen für Investition, Forschung und Entwicklung und Innovation belaufen sich auf knapp 50 Mrd. Euro, darin spiegelt sich auch der hohe Innovationsgrad wieder den die Branche besitzt.


Medizin

Die Medizinbranche besitzt neben ihrer Dynamik auch einen hohen Grad an Innovation. Die Medizintechnikhersteller erzielen mit Produkten, die höchstens 3 Jahre alt sind, ein Drittel ihres Umsatzes. Davon investieren sie ca. 9% in Forschung und Entwicklung. Eine wichtige Rolle nimmt damit der Innovations- und Forschungsstandort Deutschland ein. In Sachen Patente und Welthandelsanteil liegt Deutschland auf Platz 2, hinter den USA. Vor allem die Beschaffenheit von Oberflächen können sowohl im Automobil-Interieur als auch in der Medizinbranche verwendet werden.


Maschinenbau und Produktionstechnik

Maschinenbau und Produktionstechnik sind dynamische Industriezweige mit einem hohen Innovationsgrad. Als Querschnittsbranchen und Technologieführer auf vielen Gebieten integrieren sie neueste Erkenntnisse in Anlagen, Produkte und Prozesse. So leisten sie einen großen Beitrag zum Erhalt und Ausbau der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit ihrer Kunden. Maschinenbau und Produktionstechnik sind Impulsgeber und gleichzeitig „Enabler“ sowohl für die eigene als auch für viele Abnehmerbranchen. Sie liefern die Technologien zur Lösung zentraler, zukünftiger Aufgaben rund um die Themen Ressourcenschonung und -effizienz, Energie und Klima, Ernährung und Mobilität.


Consumer Electronics

Consumer Electronics sind in  unseren Alltag präsent wie nie zuvor. Ob Flachbildfernseher, Spiele-Konsolen oder Multi-Room-Anlagen: Aus deutschen Wohnzimmern sind sie nicht mehr wegzudenken. Gleichzeitig verschmilzt die klassische Unterhaltungselektronik immer mehr mit mobilen IT-Geräten, wie etwa Smartphones und Tablets, die sich zunehmend als Steuerungszentralen für Technologien aus der Unterhaltungsbranche etablieren. Hinzu kommt seit kurzem der zukunftsweisende Bereich Virtual Reality (VR). VR wird gerade im Automobil-Interieur eine große Rolle spielen.


Luft- und Raumfahrt

Die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie hat sich durch internationale Technologieführerschaft und weltweiten Erfolg zu einem Wachstumsmotor der deutschen Wirtschaft entwickelt. Mit 105.700 direkt Beschäftigten im Jahre 2015 bündelt sie nahezu alle strategischen Schlüsseltechnologien. Die Luft- und Raumfahrt ist ein Technologie- und Konjunkturmotor in Deutschland. Sie verbindet fast alle Hochtechnologien unseres Informationszeitalters: Elektronik, Robotik und die Mess-, Steuer-, Werkstoff- und Regeltechnik. Die daraus resultierenden Innovationen haben den Computerbau wesentlich beflügelt und finden auch Anwendung in vielen anderen Industriezweigen. Mobilfunksysteme, Navigationssysteme in Autos, Live-Übertragungen von sportlichen und politischen Großereignissen, Videokonferenzen oder globale Umwelt- und Klimaforschung wären ohne Pionierleistungen dieser Branche nicht möglich.



Any questions?

Contact us
Contact